Erweiterung Primarschule Stadel (in Arbeit)

Erweiterung Primarschule Stadel (in Arbeit)

Damit die Primarschule Stadel alle zu erwartenden Klassen der Stufen 1 bis 3 sowie des Kindergartens auf einem Areal zentralisieren und ihr bewährtes Schulmodell optimal ausüben kann, werden die Bestandsgebäude strukturell sowohl optimiert als auch reorganisiert und durch den Anbau als 4. Trakt ergänzt.
Die Erweiterung als zweigeschossiges Volumen schliesst mit dem niedrigen Gebäudeteil an das ehemalige Hauswartshaus an und wird mit der Fortführung des bestehenden Laubengangs in die Anlage eingebunden. Zusammen mit dem gegenüberliegenden 1. Trakt des Hauptgebäudes wird der Pausenplatz räumlich gefasst.
Ausgeführt wird ein präfabrizierter Holzbau, der eine kurze Bauzeit und eine nachhaltige Bauweise garantiert. Die hinterlüftete, offene Verkleidung der Fassade aus vertikalen Holzlatten verleiht dem Gebäudekörper eine feingliedrige Tektonik mit Tiefenwirkung. Dabei brechen umlaufende Simsbleche die verktikale Ausdehnung und nehmen Bezug auf die anschliessenden Traufhöhen. Die Fenster sind harmonisch in diese Unterteilung der Fassade eingebettet.

 

000